Kleines Richtfest für den Erweiterungsbau

Wenn man das Haus in seiner endgültigen Form erahnen kann, also wenn Rohbau und Dachstuhl weitestgehend errichtet sind, ist es Zeit für das Richtfest.
Am Freitag, den 8.September 2017, war es dann auch auf unserem Schulhof soweit das Richtfest für unseren Erweiterungsbau zu begehen.
Bürgermeister Jürgen Hoffmann, Erster Stadtrat Michael Schüßler und weitere Vertreter aller am Bau beteiligten Firmen und Institutionen feierten mit dem Kollegium der Schule und der KinderOase Richtfest am Bau.
Eröffnet wurde das Fest, nach einer kurzen Ansprache durch die Schulleiterin Frau Löw, mit einer Gesangsdarbietung jener Schüler, die schon lange auf die Fertigstellung des Gebäudes und somit auf einen Betreuungsplatz in der Schulkindbetreuung warten.

Im Anschluss hatten die großen und kleinen Gäste Gelegenheit den Rohbau von Innen zu besichtigen und eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen.

Erweiterungsbau nimmt Form an

Schon kurz vor den Sommerferien lies sich erahnen, dass dort, wo der Bagger gegraben und jede Menge Erde abgetragen hatte, ein Gebäude entstehen wird. Auch in den Sommerferien standen die Bauarbeiten natürlich nicht still. Während die Schulgemeinde sich in der Sonne erholte, schwitzten die Bauarbeiter auf unserem Schulhof,, um dem Erweiterungsbau seine äußere Hülle zu verpassen. Die Grundmauern wurden errichtet. Zurück aus den Ferien staunten Lehrer, Schüler und Eltern nicht schlecht, als sie den mittlerweile entstandenen Rohbau auf Hof 2 erblickten.

Bereits am 8. Septemper 2017 begehen wir gemeinsam mit Vertretern der Stadt und des Kreises das Richtfest für unseren Erweiterungsbau.

Großes Sommerfest zum Schuljahresende

Am 23.06.2017 fand unser diesjähriges Sommerfest bei bestem Wetter unter dem Motto „Miteinander“ statt.

Dank der engagierten Elternschaft war es gelungen ein kostenloses und reichhaltiges Buffet zu organisieren. Die Besucher konnten unter einem großen und vielfältigen Angebot wählen und Speisen aus aller Welt verkosten. Der Elternbeirat der Schule hatte sich, mit Unterstützung durch viele weitere Helfer aus der Elternschaft, zudem darum gekümmert, dass an diesem heißen Tag keiner durstig bleiben musste.

Die Tanzmäuse aus der Tanzwerkstatt und die Garde-Mädchen aus der Gardetanz AG stimmten alle Anwesenden mit heißen Rhythmen und einer tollen Show auf das gemeinsame Fest ein.

Für die kleinen Besucher des Festes gab es  ein spannendes und vielseitiges Mitmach-Angebot. An vielen verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit und Teamfähigkeit gemeinsam unter Beweis stellen. Nach Absolvierung der Stationen durfte sich jeder eine kleine Belohnung abholen.

Es war für alle Beteiligten ein wunderschönes Fest, bei bestem Wetter, mit dem wir das Schuljahr, kurz vor Beginn der Ferien, angemessen ausklingen lassen konnten.

Einen großen Dank an alle Helfer, die dies möglich gemacht haben!

Vorlesewettbewerb der vierten Klassen im Schuljahr 2016/2017

Am 12. Mai fand der Vorlesewettbewerb der Viertklässler statt, an dem aus jeder Klasse jeweils zwei Kinder teilnahmen. Die sechs  Schülerinnen, die vorher in den Klassen ausgewählt wurden, stellten sich einer 4-köpfigen Jury, bestehend aus Frau Löw, Frau Joneleit, Frau Wanner als Mitglied des Büchereiteams und Frau Rodriguez von der Buchhandlung „Gartenstadt Bücher“. Auch hörte der gesamte Jahrgang den Vorleserinnen aufmerksam zu. Über den ersten Platz freute sich Paula Mastelic Muñoz (4c), den zweiten Platz belegte Vanessa Redwanz (4a) und den dritten Platz gewann Anna Ott (4b). Außerdem nahmen Layla Lahfairi (4a), Yossan Desye (4b) und Hannah Simon erfolgreich an dem Wettbewerb teil. Wir bedanken uns bei der Jury, die sich die Zeit nahm, um an diesem Vormittag in die Schule zu kommen, Frau Rodriguez, die die Büchergutscheine für die ersten drei Gewinner des Wettbewerbs spendete sowie dem Förderverein, der Lesezeichen für den 3. bis 6. Platz zur Verfügung stellte.

Start der Bauarbeiten für den Erweiterungsbau

Bereits seit einigen Wochen hat es sich angekündigt. Mit dem Fällen der großen Eiche und dem  Versetzen der Kletterburg, war allen klar: Bald wird gebaggert und gebaut. Als vor einigen Wochen die Bauzäune auf Hof 2 aufgestellt wurden, wuchs die Spannung unter Schülern, Kollegium und Eltern. Im nächsten Schritt wurde der Baustrom verlegt und kurz darauf ein großer Kran auf den Schulhof gestellt, der sogleich im ersten Einsatz unter den interessierten Blicken der Schulgemeinde die drei Tischtennisplatten heben und neu platzieren musste, damit diese während der Bauphase nicht im Weg sind. Seit der vergangenen Woche sind nun auch die Bagger tätig und man kann durch die teilweise abgehängten Bauzäune grob erahnen, was sich dort tut.

Wir sind froh, dass, bisher alles planmäßig verläuft und freuen uns schon jetzt auf unser neues Betreuungsgebäude.