Alle Beiträge von Rebekka Bauer-Pirl

Präsenzpflicht an der SamB bleibt bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt

Die Hessische Landesregierung hat am Mittwoch, 6.1.2021 festgelegt, wie der Unterricht nach den Ferien in den nächsten Wochen weitergehen wird.
„Der Schutz der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und aller Beschäftigten an unseren Schulen ist im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen von besonderer Bedeutung“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz. Daher wurde sich darauf verständigt, dass bis zum 31. Januar die Präsenzpflicht ausgesetzt bleibt.

Der Minister appelliert explizit an alle Eltern, ihre Kinder – wann immer möglich –  im Sinne der Kontaktreduzierung zu Hause zu behalten. Wenn dies nicht möglich ist, können die Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen. Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule, ob zu Hause im Distanzunterricht oder vor Ort, erhalten dieselben Unterrichtsinhalt.

Das Material für den Distanzunterricht kann am Montag, 11.01.2021, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:50 Uhr im Mehrzweckraum unserer Schule abgeholt werden.

Der Einlass wird durch eine Lehrkraft unsere Schule geregelt. Bitte halten Sie sich an deren Anweisungen! Achten Sie auf die Einhaltung der Abstandsregeln und halten Sie sich nicht länger, als notwendig im Raum und auf dem Schulgelände auf.

Vor allem aber – bleiben Sie gesund!




Wir unterstützen die Initiative „Jeder kann helfen“ Rodgau

Vielleicht erinnern Sie sich an das letzte Jahr, als wir durch unsere Sammelaktion auf dem Weihnachtsbasar gemeinsam einen Townbaum spenden konnten und gemeinsam 440 Euro eingesammelt haben?

Leider war es uns aufgrund der Corona-Situation in diesem Jahr nicht möglich einen Adventsbasar zu organisieren. Dafür haben wir uns in diesem Jahr gemeinsam mit dem Gesamtelternbeirat unserer Schule, unter der Leitung von Frau Hofmeister, etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Wir unterstützen die Initiative „Jeder kann helfen“ Rodgau und spenden Weihnachtsgeschenke an bedürftige Kinder und Senioren.

In kürzester Zeit waren bereits 80 Päckchen gepackt. Am Mittwoch, den 16.12.2020, wurden letztendlich 140 Päckchen unter dem Wunschbaum der Schule am Bürgerhaus an die Initiative Jeder kann helfen übergeben.

„Es ist schön zu sehen, dass unsere Schüler und deren Eltern auch in einem solch turbulenten Jahr mit allen Einschränkungen, Veränderungen und Besonderheiten, noch ein Herz für die Menschen um sich herum beweisen. Wir hoffen den Kindern und Senioren damit eine ganz besondere Freude und ein schönes Weihnachtsfest bereiten zu können,“ sagt die Schulleiterin Ingrid Böttcher bei der Übergabe der Geschenke.

Die vor dem Schulgebäude und vor der Betreuung aufgestellten Weihnachtsbäume waren eine Spende der Stadt Rodgau an die Schule. Die Schüler haben diese mit Anhängern geschmückt, auf denen sie gute Wünsche notiert haben.

Zusätzlich zu den Päckchen konnte die Schule eine Spendensumme in Höhe von 200€ an die Initiative übergeben. Dieses Geld wurde durch den Verkauf von Basteleien eingenommen, die für gewöhnlich beim Adventsmarkt am 1. Adventwochenende verkauft worden wären, der Corona bedingt in diesem Jahr leider ausfallen musste.

Neue Konrektorin an der Schule am Bürgerhaus

Frau Bauer-Pirl ist seit Dezember diesen Jahres die Konrektorin der Schule am Bürgerhaus.

Frau Bauer-Pirl ist seit dem Schuljahr 2010/2011 Lehrerin an der Schule am Bürgerhaus und war bereits seit 2015 bis zum Beginn ihrer Elternzeit mit den Aufgaben der gewählten Abwesenheitsvertretung der Schulleitung beauftragt.
Seit Beginn des laufenden Schuljahres ist Frau Bauer-Pirl wieder zurück unserer Schule und hat sich erfolgreich auf die offene Stelle der Konrektorin beworben.

Frau Bauer-Pirl und Frau Böttcher freuen sich auf die Zusammenarbeit und starten diesbezüglich positiv gestimmt ins neue Jahr.

Weihnachtsstimmung an der Schule am Bürgerhaus

Leider war es uns in diesem Jahr nicht möglich unseren Adventsmarkt zu Beginn der Vorweihnachtszeit auf dem Schulhof abzuhalten. Das ist für unsere Schule immer der Startschuss in die Weihnachtszeit, mit dem wir uns alle auf das besinnliche Fest einstimmen.
Damit sich trotzdem Weihnachtsstimmung auf dem Schulhof und in den Klassen verbreitet, gibt es einen schulinternen Adventskalender. Ab dem 1. Dezember wird an jedem Schultag vor Weihnachten ein Fenster weihnachtlich geschmückt. So können wir gemeinsam die 14.Schultage bis zu den Ferien zählen und haben an jedem morgen ein neues schön dekoriertes Fenster zu entdecken. Neben den 12 Klassen haben auch die Schulleitung und die Schulsozialarbeiterin ein Fenster ihrer Arbeitsräume weihnachtlich geschmückt.

Außerdem haben die Klassen gemeinsam den Weihnachtsbaumschmuck für die Weihnachtsbäume auf dem Schulhof gestaltet. Die Kinder haben Wunsch-Anhänger mit weihnachtlichen Motiven gebastelt, auf die sie ihre Wünsche notiert haben.   Zusätzlich dürfen die Klassen in der Vorweihnachtszeit eine kleine Überraschung für ihre Spielesammlung bei der Schulsozialarbeiterin abholen